Suche

Kindertagesstätte Am Flüt
Am Flüt 11, 32657 Lemgo
Telefon: 05261 3118

Leitung:
Saskia Meier-Ortwein

Partizipation

„Ich will aber!“, schreit die dreijährige Paula und mit vorgeschobenen Kinn und kampfeslustigem Blick sieht sie hoch zu ihrer Mutter.

Kinder haben Ihre eigene Meinung. Wie könnte es auch anders sein – hat Gott sie doch erschaffen als denkende Menschen, die Tag für Tag ihr Wissen und ihre Kommunikationsfähigkeit entfalten. Die Meinung der Kinder entsteht aus der Reflexion ihrer Erfahrungen, ihres Wissens und des Vertrauens zu den Menschen, die ihnen nahe sind. Darin unterscheiden sie sich nicht von Erwachsenen. Kindliche Meinung verändert sich in Abhängigkeit von ihrem Alter und den sich öffnenden Zugängen in unserer Welt. Oft artikulieren Kinder ihre Meinung mit viel Nachdruck. Damit gleichen sie aus was ihnen an Wortgewandtheit noch fehlt. Früh entwickeln Kinder Strategien, ihre Meinung kund zu tun und dafür einzustehen. Die entscheidende Frage ist: Wie gehen wir damit um?

Wir arbeiten in unserer Einrichtung nach dem Situationsorientierten Ansatz, gestalten Portfoliomappen (Bildungs- und Lerngeschichten) und pflegen eine „dialogische Haltung“ den Kindern gegenüber. Partizipation auf Beziehungsebene heißt für uns, Kinder als Experten ihres eigenen Lebens ernst zu nehmen. Im alltäglichen Miteinander leben wir und die Kinder Beteiligung ganz kleinschrittig. Wir bieten den Kindern ihrem Alter entsprechend verschiedene Methoden der Beteiligung an.

Uns ist wichtig:

  • DAS KINDERINTERVIEW: Das Kinderinterview dient dazu Kindern intensiv in der Einzelsituation oder Gruppe nach ihren Wünschen, Sorgen (Beschwerden) und Interessen zu befragen.
  • GRUPPENKONFERENZ: Im Morgenkreis der einzelnen Gruppen tauchen Themen und Wünsche der Kinder auf z.B. besprechen wir Ausflüge und Unternehmungen, ein Lieblingsessen in der Kita, das spielen in kleinen Gruppen mit wem und wann?….Für den Austausch bestehen Gesprächsregeln die von den Kindern entwickelt werden, z.B. der Erzählstein. Wenn Themen zur Abstimmung vorgelegt werden, gibt es eine Vielzahl von Methoden um die Abgabe der Stimme auch für sehr kleine Kinder zu ermöglichen. Wir streben grundsätzlich Konsensentscheidungen an.